title
 

Wirtschaftsbereich:
"Pensionsvorsorge"
Sparte:
- Staatlich geförderte Zukunftsvorsorge -

Private Zukunftsvorsorge – steuerfrei u. prämienbegünstigt für die Pension vorsorgen!

Aus heutiger Sicht scheinen die staatlichen Pensionen auf Grund der demographischen Entwicklungen an ihre Finanzierungsgrenzen zu stoßen, sofern nicht die staatlichen Zuschüsse und/oder die Beitragssätze massiv erhöht werden. Daher wird die Eigenvorsorge der Bevölkerung gefördert. Als Anreiz zur verstärkten Eigenvorsorge wurde die prämienbegünstigte Zukunftsvorsorge geschaffen, die seit Anfang 2003 angeboten wird.

Aktuelle staatliche Förderung (Gesetzliche Grundlagen, aktuelle Rechtslage)

Die Höhe der staatlichen Förderung wird jährlich neu festgesetzt und richtet sich nach den gesetzlichen Bestimmungen über die prämienbegünstigte Zukunftsvorsorge.
Für das Jahr 2020 beträgt die staatliche Förderung 4,25 % der im Jahr 2020 geleisteten Prämien, wobei die Höhe der geförderten jährlichen Einzahlung maximal EUR 2.957,80 beträgt.
Für 2020 bekommen Sie also bis maximal € 2.957,80 Einzahlung eine maximale Prämie von 125,71 Euro.

Die eingezahlten Prämien sind bei Auszahlung als lebenslange Pension (Verrentung) oder bei Kapitalentnahme bei Bezug der gesetzlichen Alters-, Invaliditäts- oder Berufsunfähigkeitspension inklusive der staatlichen Förderungen garantiert. Bei einmaliger Auszahlung wird ansonsten grundsätzlich das vorhandene Deckungskapital ausbezahlt. Im Todesfall während der Prämienzahlungsdauer sind die eingezahlten Prämien inklusive der staatlichen Förderung garantiert.

Bitte beachten Sie die steuerlichen Konsequenzen bei einmaliger Auszahlung (Nachversteuerung der Kapitalerträge in Höhe von 27,5 % und Rückerstattung der staatlichen Förderung zur Hälfte).

Risikosituation allgemein und Grundproblemstellung(en)

Die staatlich geförderte Zukunftsvorsorge bietet viele Vorteile in Hinblick auf die Zusatzpension. Jedoch gibt es auch einige Nachteile zu berücksichtigen vor allem in Hinblick auf Verfügbarkeit u. Verwendung des angesparten Kapitals.

Merkmale der Zukunftsvorsorge

Aus heutiger Sicht scheinen die staatlichen Pensionen auf Grund der demographischen Entwicklungen an ihre Finanzierungsgrenzen zu stoßen, sofern nicht die staatlichen Zuschüsse und/oder die Betragssätze massiv erhöht werden. Daher wird, zusätzlich zu dieser staatlichen Säule der Altersvorsorge, der Ausbau des betrieblichen Pensionssystems (Pensionskassen, Neuregelung der Abfertigung) ebenso forciert wie die Eigenvorsorge der Bevölkerung. Als Anreiz zur verstärkten Eigenvorsorge wurde die prämienbegünstigte Zukunftsvorsorge geschaffen, die seit Anfang 2003 angeboten wird.

Die Zukunftsvorsorge hat einige charakteristische Merkmale (Leistungsumfang)

Staatliche Prämie
Nach dem Vorbild des in Österreich populären Bausparens wird jährlich eine staatliche Prämie gewährt, die - je nach Marktzins - zwischen 13,5 % und 4,25 % des Einzahlungsbetrages beträgt und im Vorhinein für das laufende Kalenderjahr festgelegt wird.

Fondsbasis
Die Zukunftsvorsorge muss als fondsgebundene Lebensversicherung oder als Investmentfonds konzipiert sein, ein Mindestanteil von 40 % ist in Aktien zu veranlagen.

Kapitalgarantie
Anbieter von Zukunftsvorsorgeprodukten müssen ihren Kunden eine Kapital- und Prämiengarantie geben - ganz egal, wie sich der Markt entwickelt.

Veranlagungsdauer
Die Veranlagungsdauer beträgt mindestens zehn Jahre, viele Anbieter sehen eine längere Mindestbindung vor. Eine vorzeitige Kündigung ist nicht möglich.

Steuerfreiheit
Es fallen keine Kapitalertrags-, Einkommen-, Erbschafts- oder Versicherungssteuern an. Auch der Bezug der Rente ist einkommensteuerfrei, vorausgesetzt, das Guthaben wird widmungsgemäß verwendet.

Varianten der Zukunftsvorsorge (Leistungsbeschreibung)

Anleger haben die Wahl mittels Investmentfonds oder (fondsgebundener) Lebensversicherung ihre Zukunftsvorsorge anzusparen. Der Unterschied liegt im Wesentlichen darin, dass bei der Fondsvariante der optimale Vermögenszuwachs im Vordergrund steht, während bei der Versicherungslösung zusätzlich bestimmte Risiken (z.B. Ablebensschutz) abgesichert werden. Da der Versicherungsschutz im Rahmen der Zukunftsvorsorge – wie jede Versicherung – Kosten verursacht, ist der Gesamtertrag niedriger als bei Varianten ohne Versicherungsschutz.

Der Anleger hat am Ende der Veranlagungsdauer drei Möglichkeiten:
Der angesparte Betrag kann

  • einkommensteuerfrei verrentet (d.h. als monatliches Zusatzeinkommen ausgezahlt) werden (frühestens ab dem vollendeten 40. Lebensjahr),
  • steuerfrei wieder veranlagt werden,
  • oder als Einmalauszahlung ausbezahlt werden;

Im Fall einer einmaligen Kapitalauszahlung muss allerdings eine Nachversteuerung der Erträge (KESt) und die Rückzahlung der halben Prämien erfolgen.

„(Lauf-)zeit + ausreichende Rendite bringt Geld“

Dieses alte Sprichwort kommt gerade bei langfristigen Sparformen zum Tragen.
A) Je mehr Zeit Sie zum Ansparen haben und
B) je besser die jährliche Verzinsung (Rendite) ist,
desto geringer ist dermonatliche Sparaufwand, um die Spar-Zielsumme zu erreichen.

Und das Geheimnis dahinter ist der Zinseszins-Effekt

Beim Vermögensaufbau durch regelmäßige Einzahlungen spielen sowohl

A) die Zeitkomponente als auch
B) die erreichte jährliche Verzinsung (Rendite)

eine wesentliche Rolle.

So früh wie möglich starten - bereits in jungen Jahren mit den Einzahlungen beginnen

Fazit:
A) Je früher Sie mit den Einzahlungen beginnen,
B) je länger Sie Ihr Geld in Sparplänen arbeiten lassen,
C) je höher die jährliche Verzinsung (Rendite)
ist
umso stärker macht sich der Zinseszins-Effekt bemerkbar, um so progressiver wächst Ihr angespartes Kapital.

Auch mit kleinen, regelmässigen Beiträgen eine große Wirkung erzielen

Je früher Sie mit den Einzahlungen beginnen, je länger Sie Ihr Geld in Sparplänen arbeiten lassen, umso stärker macht sich der Zinseszins-Effekt bemerkbar, umso progressiver wächst Ihr Kapital.
Dies gilt vor allem auch bei der staatlichen Vorsorge. Meist können Sie bereits mit monatlichen Beiträgen von € 20,-- starten.

Oma und Opa sparen für die Enkelkinder

Da vor allem den Grosseltern die Problematik der Mindestrenten massiv bewusst ist, nutzen viele Großeltern die staatliche Zukuftsvorsorge als ideale Ansparform für die Enkerl. Damit legen sie den Grundstock für eine sichere Privatpension ihrer Lieben.

Beratungs-/Lösungs-Konzept „staatlich geförderte Zukunftsvorsorge“

Ziel eines optimalen Vorsorgekonzepts ist es, die staatliche Zukunftsvorsorge in ein Gesamtkonzept zur optimalen Pensionsvorsorge einzubauen. Dabei müssen auch die Verfügbarkeit des Kapitals und einige weitere Lebensziele berücksichtigt werden. 

Basis eines jeden Vorsorgekonzepts sind die Ansprüche aus der gesetzlichen Sozialversicherung, welche sie hier berechnen lassen können!

Basis eines jeden Vorsorge-Konzepts sind die Ansprüche aus der gesetzlichen Sozialversicherung. Hier können Sie ihre gesetzliche Absicherung (= Sozialversicherungsansprüche) berechnen lassen.

Vorteile durch Wirtschafts-, Vorsorge- u. Existenz-Sicherungs-Beratung (5)

Die prämienbegünstigte Zukunftsvorsorge wird in unterschiedlichen Varianten von verschiedenen Versicherungs- u. Kapitalgesellschaften angeboten. Und genau darin liegt das Problem. Ihr Wirtschafts-, Vorsorge- u. Existenz-Sicherungs-Berater kennt die Vor- u. Nachteile der verschiedenen Anbieter und wählt für Sie die beste Variante, abgestimmt auf Ihre persönlichen Ziele aus.

Download weiterer Unterlagen und Infobroschüren
(Freier Zugang)

zurück | TOP  | Druckansicht | PDF

News

Keine Nachrichten verfügbar.

Vermögens-Sicherung

Sparkapital und Vermögens-
Sicherungs-Beratung


für Anlagesicherheit und eine vernünftige Rendite (Verzinsung)

Vorgestellt Partner

Wir empfehlen die Vorsorgelösungen unserer
Kooperationspartner

Fondssparplan anfordern

Systematisch ein Vermögen machen mit System + Zeit + dem richtigen (Fonds-)Sparplan!

Meinen idealen Fondssparplan anfordern

Webtipps

Sozialversicherung Die offizielle Website der österr. Sozialversicherung